Fehlzeitenregelung

Wenn ein/e Schüler/in erkrankt, müssen folgende Schritte eingehalten werden:

  1. Am 1. Krankheitstag melden die Erziehungsberechtigten die Erkrankung ihres Kindes telefonisch der Schule (Sekretariat: 02373-6811100).
  2. Ab dem 3. Krankheitstag ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich, die am ersten Schulbesuchstag nach der Erkrankung den Klassenlehrern vorgelegt werden muss.
  3. Informieren Sie bitte spätestens am 5. Tag nach Beginn der Erkrankung schriftlich die Schule: Gesamtschule Fröndenberg, Im Wiesengrund 7, 58730 Fröndenberg. Bei längeren Erkrankungen ist die Schule (Sekretariat oder Klassenlehrer) regelmäßig über den Genesungsverlauf zu informieren.
  4. Die Schülerin bzw. der Schüler ist verpflichtet, bei Abgabe der Bescheinigung das aktuelle Datum und die Lehrkraft zu notieren, die die Bescheinigung entgegengenommen hat, um im Zweifelsfall einen Nachweis über die ordnungsgemäße Entschuldigung von Fehlzeiten erbringen zu können.
  5. Sollte ein/e Schüler/in, der/die nicht beurlaubt war, am Tag vor oder nach den Ferien fehlen, muss eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden. Bei nicht entschuldigten Fehlzeiten an diesen Tagen sind die Klassenleitungen der Schulleitung gegenüber berichtspflichtig. Diese Fehlzeiten haben in der Regel Bußgeldbescheide der Schulaufsicht zur Folge.
  6. Entschuldigungen müssen von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben sein. Entschuldigungen per SMS oder Email sind nur zulässig, wenn sie später schriftlich bestätigt werden. Sie sind als alleinige Entschuldigung nicht eindeutig den Erziehungsberechtigten zuzuordnen und daher unzulässig. Die telefonische Krankmeldung im Sekretariat gilt nicht als Entschuldigung.
  7. Entschuldigungen sind eine Bringschuld der Erziehungsberechtigten, keine Holpflicht der Schule.
  8. Entschuldigungen werden nach einer Krankheit unverzüglich in der Schule bei KL abgegeben.
  9. Schülerinnen und Schüler, die krank nach Hause entlassen werden, benötigen eine Entschuldigung der Erziehungsberechtigten für den versäumten Unterricht. Die Entlassung nach Hause bedarf der Information der Erziehungsberechtigten (in der Regel telefonisch über das Sekretariat) und einer Abmeldung beim Klassenlehrer.
  10. Unentschuldigte Fehlzeiten beeinflussen den Bewertungsbereich „Sonstige Mitarbeit“ negativ, weil sie wie nicht erbrachte Leistung gewertet werden können.
  11. Unentschuldigte Fehlzeiten werden entsprechend auf den Zeugnissen vermerkt, nicht aber auf Abgangszeugnissen.