Frankreich

Zum vierzigjährigen Schuljubiläum waren auch Gäste aus der Partnerstadt Fröndenbergs, dem nordfranzösischen Bruay-Labuissière, anwesend. Zu den Gästen gehörte der Leiter des Lycée Carnot, M. Behague, mit einigen Lehrkräften. Die Stadtverwaltung von Bruay war durch eine Delegation unter Leitung von M. Dreux vertreten.

Zum Ende des Besuchs wurde von allen Beteiligten ein Partnerschaftsvertrag zwischen dem Lycèe Carnot und der GSF unterzeichnet. Zentraler Inhalt dieser Vereinbarung ist ein gegenseitiger Schüleraustausch. Eine erste kurze Begegnung der Schülergruppen ist an einem Wochenende im März 2010 in Bruay vorgesehen. Während der Projektwoche im Herbst 2010 werden Schülerinnen und Schüler der GSF nach Bruay reisen, der Gegenbesuch in Fröndenberg soll dann Ende November 2010 stattfinden.

 

Aufmerksam wurde den zahlreichen Reden gelauscht; vlnr: Frau Walther, Mme Fache, M. Behague, M. Dejean, Herr de Vries

Aufmerksam wurde den zahlreichen Reden gelauscht; vlnr: Frau Walther, Mme Fache, M. Behague, M. Dejean, Herr de Vries

Feierliche Unterzeichnung der Vertragsurkunde; vlnr: M.Behague, Herr de Vries, M. Dreux

Feierliche Unterzeichnung der Vertragsurkunde; vlnr: M.Behague, Herr de Vries, M. Dreux

Unsere Mappe mit dem unterschriebenen Vertragstext

Unsere Mappe mit dem unterschriebenen Vertragstext

M. Dejean überreicht Herrn de Vries einen Präsentkorb als Gastgeschenk

M. Dejean überreicht Herrn de Vries einen Präsentkorb als Gastgeschenk

Fünf Schülerinnen und Schüler der GSF besuchten von Freitag bis Samstag das Lycée Carnot in Bruay-la-Buissière, der Partnerstadt Fröndenbergs. Die Schulen der beiden Partnerstädte schlossen im September letzten Jahres ein Partnerschaftsabkommen, das einen regelmäßigen Schüleraustausch vorsieht. Nicht nur die Verbesserung der Sprachkenntnisse der Schülerinnen und Schüler, sondern auch Einblicke in die Berufswelt sollen im Rahmen dieses Austauschprojektes ermöglicht werden.

Auf dem Programm dieses ersten Treffens stand die Vorbereitung des Schüleraustauschs, der im Herbst dieses Jahres stattfinden soll. Neben einem Schulrundgang mit Einblick in den Unterricht und Stadtbummel konnten die Schülerinnen und Schüler der GSF bei einem gemeinsamen Abendessen auch die Schüler des Lycée Carnot kennenlernen, die am Austauschprojekt teilnehmen.

Die Stadt Fröndenberg unterstützte dieses Treffen, indem sie die Fahrtkosten übernahm und einen Minibus zur Verfügung stellte.

Seit September letzten Jahres besteht zwischen dem Lycée Carnot in Bruay/Nordfrankreich und der GSF ein Partnerschaftsabkommen, das einen regelmäßigen Schüleraustausch vorsieht. Nun besuchten Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Fröndenberg vom 27.09. bis 01.10. die Partnerschule. Sie hatten Gelegenheit, den Alltag in einer französischen Gastfamilie und das Schulleben kennenzulernen, ein Tagespraktikum zu absolvieren und gemeinsam mit ihren Austauschpartnern die nähere Umgebung zu erkunden. Der Besuch der Gäste aus Bruay ist für Ende November vorgesehen.

Eine Schülergruppe vom Lycée Carnot in Bruay besuchte in der Woche vom 22.11. bis 27.11.10 die Gesamtschule Fröndenberg. Für Schüler und Lehrer war es ein Wiedersehen, denn das erste Zusammentreffen hatte im September in Bruay stattgefunden. Die Unterbringung der jungen Franzosen erfolgte in den Familien ihrer Austauschpartner.

Neben der Teilnahme am Unterricht gab es für die Gäste ein umfangreiches Besichtigungsprogramm, um die Stadt Fröndenberg und die nähere Umgebung kennenzulernen. Ein gemeinsamer Besuch auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt rundete den Aufenthalt ab.

In der Gesamtschule erwartete die Gäste eine herzliche Begrüßung durch den Schulleiter. Auch ein Abschiedsabend mit Eltern, Schülern und Lehrern in der Mensa und eine Diskussion über politische und gesellschaftliche Themen mit Schülern der SII waren von den verantwortlichen Lehrern vorbereitet worden.