Der Arbeitskreis Fröndenberger Schulen

Logo AFSItm August 1999 schlossen sich Vertreter der vier Grundschulen, der Gesamtschule und der Förderschule in Fröndenberg zu einem Netzwerk zusammen, das im Land NRW einzigartig ist und zukunftweisenden Charakter hat.

Der Zusammenschluss aller Schulen einer Stadt/Kommune trägt durch die unzähligen Kooperationsmöglichkeiten maßgeblich zur individuellen Förderung aller Schüler dieser Schulen bei.

 

Die Zielsetzung des AFS

Das Hauptziel des Arbeitskreises ist die verbindliche Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung der Fröndenberger Schullandschaft.

Es geht darum, sich durch Austausch, Absprachen, Koordination und durch gemeinsame Planung und kooperative Realisierung gemeinsamer Projekte gegenseitig zu unterstützen.

Der Arbeitskreis versteht sich als ein offener Verbund von Schulen, die ihr eigenes Profil weiter entwickeln, diese Weiterentwicklung aber in Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnerschulen bewusst reflektieren.

Informationsaustausch

Der AFS bietet den berühmten „Blick über den Tellerrand“, denn in jeder Schule gibt es ein breit gefächertes Angebot der verschiedenen Anbieter und Einrichtungen.

Wichtig ist, von diesen Angeboten gegenseitig zu profitieren und interdisziplinäres Verständnis füreinander zu entwickeln.

Im Arbeitskreis kann man sich darüber informieren, welche Schule was, wann und vor allem warum sie etwas tut.

Das sind entscheidende Fragen, und das persönliche Kennenlernen der handelnden Personen in den einzelnen Schulen baut Brücken für die eigene Schülerschaft.

Angebote werden so besser genutzt und neue oder bisher nicht antizipierte Angebote werden für die eigenen Schüler erschlossen.

Schulübergreifende AFS-Projekte

In der Geschichte des Arbeitskreises wurden so schon zahlreiche gemeinsame Projekte und Fortbildungen initiiert, die teilweise großes überregionales Interesse hervorriefen. Die größten gemeinsamen Projekte waren:

  •  Bachpatenschaft (Ökostrukturelle Bestandsaufnahme 2001)
  • Das grüne Fröndenberg (Ausstellung aller Ökoprojekte im Foyer der Sparkasse 2003)
  • Baustelle Schule (1. schulübergreifende Lehrerfortbildung 2004)
  • Experimentiertage (Große und Kleine forschen jedes Jahr gemeinsam seit 2005)
  • Theaterprojekte (Total Banane & Das Lied der bunten Vögel)
  • Weltkinder-Kinderwelten (Afrika-Projekt 2006)
  • 1. Fröndenberger Kult-Tour (Jährliche schulübergreifende Projektwochen seit 2007)
  • Gemeinsam statt Einsam (2. schulübergreifende Lehrerfortbildung 2009)
  • Schule der Zukunft (Bildung für Nachhaltigkeit 2009 – 2012)
  • Einweihung des Schülerlabors (mit Fördergeldern im Juni 2011)
  • Kommunikation in der Schule (3. schulübergreifende Lehrerfortbildung 2012)
  • Stärken stärken (4. schulübergreifende Lehrerfortbildung 2013)
  • Resil (5. schulübergreifende Lehrerfortbildung 2014)
  • Schreiben in der Schule? (6. schulübergreifende Lehrerfortbildung 2016)

 Unterstützung des AFS

Wer den Arbeitskreis personell unterstützen möchte, wendet sich bitte an die Kollegen der einzelnen Schulen, die über die jeweiligen Sekretariate erreichbar sind.

Auch eine finanzielle Unterstützung ist für die Arbeit des AFS jederzeit willkommen.