Wahl-O-Mat zum Kleben und Scannen

4. Mai 2017 | Von | Kategorie: Jahrgänge EF - Q2 (Oberstufe)
Die Schüler Jana, Sadaf, Mareike, Lukas, Paul und Michelle sind sich sicher, was für eine Demokratie wichtig ist. Foto: Hennes

Die Schüler Jana, Sadaf, Mareike, Lukas, Paul und Michelle sind sich sicher, was für eine Demokratie wichtig ist. Foto: Hennes

Gesamtschüler bekommen Besuch vom Aktionsbus für politische Bildung
Die Landtagswahlen rücken greifbar nah, im Nachbarland Frankreich wird gewählt und die Bundestagswahlen sind im Herbst. Zeit, auch mit Schülern über die Themen Wahlen und Demokratie zu sprechen.

Als Abwechslung zum trockenen Schulstoff hatten die Schüler des elften Jahrgangs gestern Besuch von einem Aktionsbus der Landezentrale für politische Bildung. Und der hatte passend zum aktuellen Unterrichtsstoff einige praktische Aktionen zu den Themen Wahlen und Demokratie im Gepäck. So konnten die Schüler den Wahl-O-Mat, den einige schon aus dem Internet kannten, mit Klebezetteln ausprobieren. Das Ergebnis wurde dann vom Team um Karina Hohl von der Landeszentrale für politische Bildung vor Ort gescannt, das Ergebnis gab‘s als Quittung mit QR-Code direkt auf die Hand. Auf dem Zettel konnten die Schüler ablesen, mit welchen Parteien sie zu wie viel Prozent übereinstimmen. Wer sich mit dem Code weiter im Internet bewegte, erhielt dort noch nähere Informationen.
Daneben beschäftigten sich die Jugendlichen mit Bausteinen in Form weicher Würfel, aus denen sie eine Demokratie-Burg aufstellen sollten. Auf jedem Würfel stand jeweils ein Begriff wie etwa „Pressefreiheit“, der mal mehr, mal weniger wichtig oder sogar schädlich für eine Demokratie ist. Das Fundament sollten die Würfel mit den Dingen bilden, die die Schüler für eine Demokratie besonders wichtig finden.
Lehrerin Nancy Meyer hatte die Idee, die Aktion an die Schule zu holen und die Kollegen seien sofort begeistert gewesen, sagt sie. So ist die Gesamtschule eine der ersten Stationen, die das Aktionsmobil bis zur Bundestagswahl ansteuern wird.
Die Landeszentrale für politische Bildung möchte mit der Aktion für Demokratie begeistern, Lust machen, auf das Mitgestalten und verloren gegangene Zuversicht in Bezug auf Politik ein Stück weit zurückbringen.

(Hellweger Anzeiger, vom 28.04.2017)

Kommentare sind geschlossen